Zehn Jahre BJV-Büchsennadel: Schießen Sie jetzt die Jubiläumsnadel 2018!

Zur allgemeinen Erklärung stellen wir im Folgenden kurz die neuen Anschussscheiben des BJV und das Prozedere, wie man die Schießübungsnadel erhalten kann, vor. Den Bericht aus der Jagd in Bayern im April 2018 zur limitierten BJV-Jubiläumsnadel finden Sie hier.

Limitierte Jubiläumsnadel

Büchsennadel 2018 - Limitierte AuflageDie BJV-Büchsennadel feiert dieses Jahr nicht nur ihr zehn-, sondern sogar schon ihr elfjähriges Jubiläum: Seit dem Jahr 2007 kann sie von den Jägerinnen und Jägern durch Erfüllung der entsprechenden Anforderungen am Schießstand erworben werden. Die Anforderungen sind im „BJV-Übungsheft für das jagdpraktische Schießen“ hinterlegt, in dem man sich seinen erfolgreichen Übungsnachweis eintragen lassen kann. Sicheres, waid- und tierschutzgerechtes Jagen erfordert eine treffsichere Schießleistung der Jägerinnen und Jäger. Aufgrund der jagdlichen Ethik und des Tierschutzes bedarf es einer regelmäßigen und zuverlässigen Überprüfung des eigenen handwerklichen Könnens der Jäger sowie des Umgangs mit den entsprechenden, eingesetzten Jagdwaffen. Die Jubiläumsnadel 2018 ist eine Sonderprägung und wird nur einmalig produziert, alleine dadurch hat sie schon Seltenheitswert. Die Auflage ist limitiert und erhältlich gegenüber erfolgreichem Übungsnachweis nur solange der Vorrat reicht.

Anforderungen für den Erwerb der Büchsennadel

Die Anforderungen zur BJV-Büchsennadel bzw. Jubiläumsnadel finden Sie im "BJV-Übungsheft für das jagdpraktische Schießen":

Anschlagart sitzend aufgelegt, 100 Meter Entfernung:

  1. mit höchstens fünf Schuss mit wildartzugelassenem Kaliber (mind. Kaliber .222 Rem) auf die Wildringscheibe (WR) z. B. Rehbock, 3 x die 10, oder mind. 4 x die 9, oder mind. 5 x die 8 oder
  2. mit drei Schuss mit wildartzugelassenem Kaliber (mind. .222 Rem) auf eine Wildorganscheibe (WO) mind. 3 Blatt-/Kammertreffer auf einem Flächendurchmesser von 14,5 cm oder
  3. gemäß der örtlichen Schießstand- bzw. Schießvorschrift des veranstaltenden BJV-Kreisverbandes/Jägervereins soweit den Voraussetzungen der Ziffern a. und b. mindestens und vergleichbar Genüge geleistet wird.
  4. Auf die neue BJV-Anschussscheibe mit 3 Schuss mit wildartzugelassenem Kaliber (mind. .222 Rem) innerhalb Kreis A oder 5 Schuss innerhalb Kreis B.

Der Schießablauf:

  1. Wenn Sie auf dem Schießstand ihrer Wahl sind (100 Meter Kugelbahn) nehmen Sie Kontakt mit dem Standbetreiber oder der örtlichen Schießaufsicht auf. Kommunizieren Sie das Sie gerne die BJV-Büchsennadel 2018 schießen wollen.
  2. Nachdem die Vorkehrungen dafür getroffen wurden, z.B. Aufhängen der BJV-Anschusscheibe und Ausfahren auf 100 Meter, starten Sie unter Aufsicht die erste Schussserie (3 Schuss).
  3. Danach holen Sie die Scheibe ein und lassen ihre Treffer von der Aufsicht kontrollieren. Haben Sie sofort 3 Treffer im Bereich A, haben Sie die Anforderungen erfüllt. Wenn nicht alle Treffer im Bereich A sind, aber dafür im Bereich B, können Sie die Scheibe wieder ausfahren und 2 weitere Schüsse abgeben.
  4. Nun sollten ebenfalls diese Schüsse im Bereich A oder B liegen. Wenn ja, dann haben Sie die Anforderungen erfüllt. Wenn nicht, können Sie den ganzen Vorgang erneut von vorne wiederholen.
  5. Sie können den Vorgang so lange wiederholen, bis Sie die Anforderungen für die Büchsennadel komplett erfüllt haben. Danach lassen Sie sich die erfolgreich absolvierte Übung entsprechend dokumentieren.

Wie kann ich die Jubiläumsnadel erhalten?

Sie können mit ihrem erfolgreichen Übungsnachweis der Büchsennadel entweder die Nadel direkt vor Ort auf dem Schießstand erwerben. Oder falls diese vor Ort nicht vorrätig sind, gegen Übernahme der Kosten bei der BJV-Service-GmbH mit Vorlage des entsprechenden Schießnachweis erwerben.

Sie können Ihre Bestellung mit Schießnachweis eingescannt, per Fax oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Neue Anschussscheibe 2018

Anschussscheibe BJV 2018

Der Sinn einer Anschussscheibe ist sicherlich, zum An- oder Einschießen der Waffe optimale Bedingungen herzustellen, um hier möglichst wenig Zielfehler zu machen und damit bessere Streukreise zu ermöglichen. Insofern sollte die Anschussscheibe einen möglichst guten Kontrast (Kontrollweiss) und Anhaltspunkte für den richtigen Haltepunkt liefern. Die Scheibe des BJV soll möglichst viele Kombinationen von Absehen und Vergrößerungen unterstützen. Dr. Werner Dondl, 2. Vorsitzender vm BJV-Fachausschuss für Digitalisierung und Informationstechnik, hat die Scheiben in den Grundzügen entwickelt. Mitgearbeitet haben insbesondere Gerhard Schröter, Martin Mühlbauer, Prof. Dr. Martin Moog sowie BJV-Schießreferent Max Peter v. Montgelas. Das vierblättrige BJV-Anschuss-Kleeblatt nach Gerhard Schröter mit weißem Zentralpunkt kann je nach Auge, Tageslicht und Absehen nützliche Dienste erweisen. Ebenso ermöglichen die unterschiedlichen Radialbereiche in weiß oder schwarz Anhaltemöglichkeiten für Leuchtpunkt, offene und Drückjagdvisierungen.

Metrisches und MOA Raster

Bei Zielfernrohren sind zur Zeit zwei Grundeinheiten für die Klick-Verstellung auf dem Markt:

Beim metrischen System entspricht ein Klick einem Zentimeter auf 100m. Manche Zielfernrohre (meist aus dem Militärbereich) oder auch Auswertungsprogramme bezeichnen das übrigens auch als eine "1/10 MIL" Verstellung - MIL steht hier für "Milli-Rad", also ein Tausendstel des Kreisbogens - 1 MIL entsprechen auf 100m 10cm, 1/10MIL also 1cm.

Viele Zielfernrohr-Marken haben eine Verstellung auf Basis von MOA (Leupold, Meopta, DDOptics, z.T. Nightforce, March). Es ist sicher bekannt, dass speziell im amerikanischen Bereich MOA sehr beliebt sind, denn ein MOA entspricht (zufällig aber ziemlich genau) einem Zoll auf 100 Yards. Die Basiseinheit für einen Klick sind hier meist 1/4 MOA, also 7,3mm - und das ist genau die Basis des Rasters, was übrigens auch draufsteht. Präzisionszielfernrohre haben manchmal 1/8 MOA, Drückjagdgläser (Aimpoint!, Meopta) 1/2 MOA als Klick, hier ist also auch einfach umzurechnen. Somit ist es mit der MOA genau so wie mit der metrischen Scheibe möglich, einfach die Anzahl der Klicks für eine Korrektur abzuzählen, ohne umrechnen zu müssen.

Bestmögliche Unterstützung verschiedener Absehen

 

  • Mitte Kleeblatt: Der weisse Punkt liefert einen guten Kontrast für Absehen 1 und hochvergrößernde, moderne Zielfernrohre mit Absehen in der 2. BE. Das Kleeblatt liefert hier wertvolle Unterstützung für Höhe und Seite.
  • Weisse Zone: Liefert Kontrollweiss für LP-Zielfernrohre in 1. BE - z.B. bei Zeiss Absehen 40 deckt der Punkt das Kleeblatt fast vollständig ab.
  • Großer Schwarzer Bereich: Für das Einschießen von Drückjagd-Gläsern ohne hohe Vergrößerung und offener Visierung. Kleinere Strukturen sind hier sehr schwer erkennbar.
  • die Grauen Quadrate unterstützen auch Gläser, die eine hohe Abdeckung haben, z.B. Drückjagdgläser oder Rotpunktvisiere mit 2 oder 3 MOA Abdeckung.
Gleichbleibender Haltepunkt

Wir möchten eine einfache Auswertung des 8cm Kreises (Kreis A) ermöglichen, ohne umzuschießen. Sehr viele Anwender schießen entweder auf Fleck ein, oder auf 4cm hoch (GEE). Deswegen findet man den Kreis A auch zweimal auf der Scheibe: Einmal zentriert, und einmal um 4cm nach oben verschoben. Deswegen: Einfach immer auf das Zentrum der Scheibe anhalten.

Fortführende Informationen:

  • Die neue "BJV-Anschussscheibe" können Sie hier downloaden.
  • Das "BJV-Übungsheft für das jagdpraktische Schießen" können Sie käuflich über die BJV-Service-GbmH erwerben, Hohenlindnerstraße 12, 85622 Feldkirchen; Tel.: 089 / 99 02 34 22; Fax: 089 / 99 02 34 35; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Internet:www.bjv-service.de
  • Die BJV-Position zum freiwilligen Übungsschießen finden Sie hier.
  • BJV-Artikel: Ein Schuss macht noch kein Einschießen
  • BJV-Artikel: Praxistipp Einschießen im Revier - erlaubt und sicher
  • BJV-Artikel: Praxistipp Einschießen im Revier - Sicherheit geht vor
  • BJV-Artikel: Praxistipp Einschießen der Büchse    

Weitere Anschussscheiben:

(Wenn Sie noch eine weitere Anschusscheibe kennen, informieren Sie uns!)


Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich bitte an das BJV-Referat Schießwesen:

Bayerischer Jagdverband e.V., BJV-Referent für Schießwesen, Max Peter v. Montgelas,
Hohenlindnerstr. 12, 85622 Feldkirchen, Tel. 089/ 99 02 34 -23, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!